HISTORISCHER KURPARK

Seit 2005 in neuem Glanz

Der historische Kurpark Bad Schmiedeberg ist seit vielen Jahrzehnten ein wichtiger Bereich des Kurlebens der Stadt. Schon im 19. Jahrhundert, teilweise vor Beginn des Kurbetriebes erhielten die heutigen Parkbereiche ihre Gestalt. Schon damals wurden viele der noch heute den Park prägenden Bäume und Sträucher gepflanzt. Nach der Sanierung nahezu aller Kuranlagen im Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg wurde ab Herbst 2005 bis April 2007 der historische Park saniert. Diese Reparaturen und Umbauten standen im Zusammenhang mit der dritten Prädikatisierung des Ortes als Kneipp-Heilbad.

Markante Punkte

Sehenswerte Parkbereiche sind der Magnolienhain, die Moor- und Kräuterachse, der Rosengarten und das Staudenband. Konzertgarten, Ruhegarten, Sonnenpark, Radfahrerdenkmal und die beiden Kneipp-Anlagen sind weitere wichtige Elemente des bereits 1874 angelegten Parks. mehr erfahren

BAD SCHMIEDEBERGER HEILMITTEL

Bewährtes Moor

In Bad Schmiedeberg werden seit der Gründung des Eisenmoorbades im Jahre 1878 die einheimischen Torfvorkommen als Heilmittel genutzt. Medizinisch-wissenschaftliche Analysen haben längst den Beweis erbracht: Die natürlichen Wirkstoffe, die in der schwarzen Moorerde stecken, besitzen heilende oder lindernde Eigenschaften bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, rheumatischen Erkrankungen wie Arthrose, Polyarthritis, Morbus Bechterew, Gicht und Osteoporose. mehr

Heilendes Radon

Im Heilwasser des Bad Schmiedeberger Kurfürstenbrunnens ist das natürliche Edelgas Radon in einer für die therapeutische Anwendung idealen Konzentration enthalten. Wir sind damit einer der wenigen Kurorte in Mitteleuropa, die Radon als Heilmittel anwenden können. mehr

Wertvolles Heilwasser

Wahre Schätze liegen oft im Verborgenen. Der besonderen geologischen Situation um Bad Schmiedeberg ist es zu danken, dass der traditionsreiche Moorbadeort seit 1994 und 2014 zusätzlich über drei verschiedene Heilwässer verfügt. In Zerklüftungen einer gewaltigen Granitschicht lagern die Bad Schmiedeberger Wässer, rein und angereichert mit Mineralstoffen und Spurenelementen. Dass es sich dabei tatsächlich um einen Schatz der Natur handelt, haben wissenschaftliche Analysen gezeigt. mehr